Im Rahmen der landschaftspflegerischen Ausführungsplanung wurden folgende Kompensationsforderungen nach Sächsischem Naturschutzgesetz und Baumschutzsatzung der Gemeinde Nünchritz umgesetzt:

A1       Flächenentsiegelung und Rückbau von zwei Güllebehältern
A2       Rückbau eines Abschnittes der K 8572
A3       Beidseitige Bepflanzung des Anschlusses zwischen neuer K 8572
           und dem Ortseingang Roda
E1       Extensivierung von Acker und partielle Feldgehölzpflanzungen
E2       Erweiterung einer Aufforstungsfläche
E3       Anlage einer Streuobstwiese
E4       Extensivierung von Acker und Anlage einer Feldgehölzinsel
E5       Aufforstung einer Ruderalfläche
E6       Anlage einer Streuobstwiese

Durch das gewählte Maßnahmekonzept konnte der durch den Neubau der Ortsumfahrung verursachte straßenbaubedingte Eingriff in Natur und Landschaft vollständig kompensiert werden.

 

Auftraggeber

Landratsamt Riesa-Großenhain / IPROconsult GmbH