Die Sanierung der Rohwasserleitung erfolgt in Abschnitten durch die Auswechslung der alten Rohrleitung DN 1000 und den Einbau einer neuen Rohrleitung DN 1200. Dabei wird die alte Leitungstrasse genutzt. Der Technologiestreifen ist von Bäumen und tiefwurzelnden Sträuchern sowie Bebauung dauerhaft freizuhalten. Damit sind Eingriffe in Natur und Landschaft unvermeidbar. Die Planunterlagen zum LBP sowie zur LAP werden parallel zum Baufortschritt erstellt und dauern zum Zeitpunkt an.

Erste Kompensationspflanzungen wie z.B. die Pflanzung einer Scheinzypressen-Allee auf dem Friedhof Freital-Deuben, die Anpflanzung von Strauchgruppen am Fuß der Weißeritzhänge oder die Anlage einer Streuobstwiese in Freital-Großburgk wurden bereits umgesetzt.

Auftraggeber

DREWAG GmbH / IPROconsult GmbH