Ziel der Planung war es, die vorhandene Gartenanlage für Patienten und Angestellte der Praxis attraktiver zu gestalten. Der Eingangsbereich wurde durch die Neuanlage einer Rampe für Behinderte komplett umgestaltet. Müllsammelanlage und Fahrradstellplätze fanden ihre Standorte. Ein geschwungener Weg aus gebrochenen Wesersandsteinplatten führt in den hinteren Gartenbereich, in dem an einem kleinen Sitzplatz ein Teich mit Holzliegesteg angeordnet wurde. Der gesamte Bereich erhielt durch eine ca. 1 m hohe Aufhügelung eine geborgene Abgeschlossenheit. Hier können Patienten und Angestellte Ruhe finden und für einen Moment ihre Alltagssorgen vergessen. Ein Rundweg aus Holzschratter lädt zu einem kurzen Spaziergang durch schattige Waldpflanzungen ein. Vereinzelte Gruppen aus kleinen und größeren Findlingen lockern das Gesamtbild auf.

Auftraggeber

Dialysepraxis Hans+Bischoff