Der Neubau der Residenz "Elbblick" im Parkhotel Bad Schandau brachte eine Neugestaltung bzw. Rekonstruktion der weitläufigen Garten- und Parkanlage mit sich. Da diese jedoch gerade fertiggestellt vom Augusthochwasser 2002 überflutet wurde, bedurfte es einer neuerlichen Sanierung im Jahre 2003.

Um die Nutzungsanforderungen in Einklang mit den denkmalpflegerischen Zielstellungen der Parkanlage zu bringen, wurde eine behutsame Umgestaltung angestrebt. Mittelpunkt der elbseitigen Gartenanlage bildet das mediterane Rosenparterre mit Wasserbecken und Buchsbaumein-fassungen, das den Besucher und Hotelgast aus der Königsvilla über die verglaste Veranda hinaus in den Garten führen soll. In dessen Verlängerung wurde eine Wegeverbindung mit Abgang zur Elbpromenade geschaffen, so dass die Anlage noch stärker der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

 

Auftraggeber

Geschäftsführung, Parkhotel Bad Schandau