Der kleine Spielplatz an der Ecke Langobardenstraße/Elsternstraße befand sich nach einer zehnjährigen Nutzung in einem sanierungsbedür-
ftigen Zustand. Als Ersatz für die bisherigen Spielgeräte wurden eine neue Kletteranlage aus farbig lasiertem Robinienholz mit offenem Turm, Rutsche, Kletterstange, Netzaufstieg und Doppelreck sowie eine kleine Korbschaukel innerhalb der Fallschutzfläche unter Einhaltung der Fallbereiche vorgesehen. Eine vorhandene Tischtennisplatte blieb erhalten, die Funktionsfähigkeit der Platzentwässerung wurde verbessert.

Der Spielplatz dient überwiegend 3- bis 6-jährigen Kindern der näheren Wohnumgebung sowie des nahegelegenen Kinderhauses „Fritzi“ auf der Fritz-Meinhardt-Straße.

Auftraggeber

Landeshauptstadt Dresden,
Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft